Geboren wurde ich 1971 in Österreich. Wegen meiner Liebe zur Literatur studierte ich Vergleichende Literaturwissenschaft und Slawistik (Russisch), lebte danach ein Jahr als Deutsch-Lektorin in der polnischen Stadt Toruń (Thorn).

Heute arbeite ich als Deutschtrainerin und Prüferin bei einem großen Bildungsinstitut in Wien.

Wien mit seiner langen, reichen Geschichte inspiriert mich literarisch immer wieder. Mein Roman „Tod im Teehaus“, der 2014 bei Proverbis erschien, führt in die Welt der buddhistischen Koans und der jahrtausendealten japanischen Tradition des Tees.

In „Bilder lügen nicht: Ein Fälscher-Roman“ setze ich mich mit dem Phänomen der Kunstfälschung auseinander.

E-Mail-Adresse: office@elisabethschoenherr.at